Suche
  • P0rnolocke

Dragons vs. Hobbits







In den Bergen geht es heiß her. Ein Drache ist den kleinen Hobbits schon zum Opfer gefallen, die anderen Kreisen noch über ihnen, hungrig auf Salz. Die Hobbits lachen nur, sehen keinen Sinn dahinter sich dem Kampf zu entziehen. Die Drachen werden langsam aber sicher ungeduldig und stürzen sich auf die Hobbits. Man sieht Wards fliegen, eine Solari aktiviert sich und die Ultimate von Ezreal fliegt mitten durch….

Wie der Kampf aus geht, wissen wir nicht, das können euch nur die zwei Teams verraten.

Heute, wie ihr hoffentlich raushören konnten, geht es um die „Rivalen“ Pfälzer Hobbits und Imangine Inting Dragons.

Die beiden Teams waren vor der Liga ein gemeinsames Team das ca. aus 10 Leuten bestand. „Warum haben sie sich denn getrennt bzw. was steckt hinter der Entstehungsgeschichte?“

Pälzer Trickser: Die Dragons waren wie ein kleiner Bruder für uns. So wie sich das gehört wurden sie dementsprechend auch immer in sämtlichen Aktivitäten, vor allem in der Kluft deklassiert und auf ihren Platz verwiesen.

Nun ist es aber so weit gekommen, dass die Dragons aufgrund eines sehr sensiblen Egos und einer tiefen Grundunzufriedenheit mit dieser Situation, nicht mehr klargekommen sind.

Deswegen haben sie kurzerhand versucht, die Geheimnisse (Drafts, Pocket-Picks, etc.) ihrer Familie und "Freunde" an die Saarländer und Badenser zu verkaufen.

Mit dem neu erworbenen Geld haben sie sich dann Superimports und Supertalente aus wahrscheinlich Süd- (oder Nord-?) Korea gekauft. Damit erhoffen sie sich nun, das Unmöglliche wahr zu machen... Ihre einstige Familie und "Freunde" aber nun Erz-Rivalen schlagen zu können...“

ManyFaced Dragon: Wir waren 7 Leute, die miteinander gespielt hatten und kannten uns persönlich. da kam die Idee ein Team zu gründen - vor einem Jahr. Dadurch, dsas wir zusammengespielt hatten, wollten wir auch an Turnieren etc. Teilnehmen und haben Ace Gaming entdeckt und das Team angemeldet. Es bestand nur die Möglichkeit in die Championship zu kommen, somit haben wir uns gute Substitutes rangeholt, um auch in der Championship mithalten zu können. Am Ende war es mehr Frust als Spaß, so beschlossen wir, Silent Dragon und ich, ein eigenes Team zu gründen.

Interessant zu wissen wie es denn zwischen Ihnen gelaufen ist, dass sie jetzt in zwei Teams aufgeteilt sind. Wobei, man hört heraus, dass sie sich immer noch etwas nahestehen und niemand dem anderen Schlechtes wünscht. Da kommt man sofort auf die Frage: Seid ihr durch die Trennung Rivalen geworden?“

Pälzer Trickser: „Ja, aber Nein.“


ManyFaced Dragon: „Ich finde es ist eine falsch verstandene Rivalität. Wir verstehen uns noch gut, aber natürlich fanden sie es nicht so cool, dass wir uns getrennt haben und ein neues Team gegründet haben. Es wäre denen eine große Freude, wenn sie mal gegen uns antreten dürften und uns schlagen würden.“

Um nun mal nicht nur über diese „Rivalität“ oder die Trennung zu berichten wollten wir auch mal ein paar andere Sachen wissen, wenn wir die zwei Teams schon ausquetschen dürfen. Wir fragten uns, was denn Ihre Sicht von den eigenen Teams ist.

„Wer ist eurer Meinung nach der Ruhepol bzw. Tilter in eurem Team?“

Pälzer Trickser: „Da wir stets eine Grund-Konzentration (Wein im Blut) haben, ist es ohnehin schon schwierig für uns mal negative Emotionen zu entwickeln.

Aber wenn es mal wirklich hart auf hart kommt, findet unser Midlaner PH Highlander, aber immer die richtigen Worte, um alle Situation und negativen Gefühle zu deeskalieren und somit im Kein zu ersticken.“

ManyFaced Dragon: „Silent Dragon ist, wie der Name schon sagt, der Ruhepol. Er ist allgemein ruhig, wenn er sich meldet sind es meist nur League bezogene Sachen. Direkt einen Tilter haben wir nicht, unser Team ist da recht selten emotional.“

Beide Teams sagen von sich aus, dass sie keinen Salzigen im Team haben. Wobei wir uns denken das es auch mal heiß her gehen kann und jeder laut wird, wenn es um die Wurst geht. Ist wahrscheinlich in jedem Team so, nur geben es nicht alle zu.

Da wir schon etwas über das Teaminterne gefragt haben, kommen wir gleich nur nächsten Frage: „Was wollt ihr erreichen in der Liga?“



Pälzer Trickser: „Die konstante und stabile Leistung aus der Weintheke in die Kluft bringen und mit hochprozentigen Plays die Damenwelt für uns zu begeistern."

ManyFaced Dragon: „Also wir wollen auf jeden Fall den ersten Platz machen, so denkt die ganze AGL [AceGaming League, Anm. d. Red.]. Natürlich sind wir auch daran interessiert, dass wir uns einen Namen machen bzw. bei Ace Gaming längerfristig zu spielen.“

Interessant zu hören, dass die Imagine Inting Dragons auch längerfristig die Liga unsicher machen wollten. Da sehen wir wahrscheinlich viele Seiten von ihnen, aber auch das Zusammenwachsen als Team. Genauso aber könnte das man von den Hobbits auch behaupten, auch wenn man es wahrscheinlich nicht raushören kann sind sie bestimmt genauso dran interessiert die Liga zu rocken.

Um den Spaß mal noch ein bisschen oben zu halten, haben wir uns überlegt, wie sich die Teams denn selbst wahrnehmen. Wir urteilen auch so über sie, also können sie das doch auch. „Wie würdet ihr denn euer Team in 3 Worten beschreiben?“

Pfälzer Hobbits: „Woran hats gelegen?“

Imagine Inting Dragons: Support: jung, brutal, gutaussehend

Jungle: Anpassungsfähig, vorbereitet, ruhig

Mid: Blue Buff Strichliste

Toplane: Wir. Ignorieren.Toplane.

Man merkt schon, die Teams haben es faustdick hinter den Ohren. Da ist der Spaß vorprogrammiert. Ich persönlich wäre gerne mal bei einem Training dabei, nur um mal reinhören zu können, was da so gesprochen wird.

In diesem Sinne hoffen wir, dass wir euch mit den Pfälzer Hobbits und Imagine Inting Dragons mal wieder etwas Einblick in die Hintergründe von AceGaming und seiner Teams geben. Hat euer Team vielleicht eine interessante Story oder ihr wollt, dass der nächste Beitrag über euch geht? Dann schreibt entweder P0rnolocke oder TooLateM8 und vielleicht ist die nächste News dann über euch!



70 Ansichten