Die Finals stehen an!

Der AceGaming Cup – Winteredition hat seine zwei besten Teams gefunden. Column7 Academy trifft auf Mitte Runter E-Sports! Doch wieso ist dieses Finale im Gegensatz zu dem letzten etwas ganz Besonderes?


Bei Column7 Academy ist bereits im Namen enthalten, dass es eine kleinere Sensation ist, dass dieses Team sich bis zum Finale durchschlagen konnte. Auf ihrem Weg zum Endspiel waren sie nicht nur ungeschlagen bis zum Halbfinale vorgerückt, sondern konnten sich gegenüber ihrem Mainteam beweisen. Nachdem sie in einem Academy Duell Simple rauswerfen konnten, dominierten sie iGnite Gaming in einer 2-0 Series. Kurios wird es in der dritten Runde, dem Viertelfinale. Hier trafen die Jungs von Column7 Academy auf Nice Try. Dieses Team schaffte es in der vorherigen Runde Column7 2-0 zu besiegen und konnte somit das Mainteam des Finalisten eliminieren. Aus früheren Ligaformaten kennen sich diese drei Teams bereits. Doch die Halbfinalbegegnung ist eine Neuheit, da sie in unterschiedlichen Divisionen spielten. Dementsprechend bewundernswert ist es, dass sich der Underdog Column7 Academy gegen den früher höherklassigen Gegner mit einer sauberene 2-0 Vorstellung durchsetzen konnten, um im Halbfinale auf das Team zu treffen, das vermutlich am stärksten für das Finale brannte.

Mit RaccoonReturns stand ein wiederholter Halbfinalist in dem Weg, der zu einer Begegnung gebeten hat, die uns alle fesselte. In drei sehr starken Games gab es so ziemlich alles zu sehen, was das Zuschauerherz begehrt. 45 Minuten Schlachtsieg gegen den Ahnendrachen, Rückfall gegen 12 Kills Vayne mit Nashsteal und dominanter Abschluss im dritten Game! Ein VOD, das man gesehen haben sollte, um Lust auf mehr zu schaffen!


Doch auch der zweite Finalist war und ist eine Überraschung für die meisten Viewer, Caster, sowie anders Beteiligten. Mitte Runter E-Sports, ein Team, welches im Podcast selbst von sich behauptete, dass sie sich intensiv kaum bis gar nicht auf ihre Spiele vorbereiten, schaffte den Sprung ins Finale. Eines der wohl bekanntesten Gesichter in unserem Ace Kosmos, Heebbie, konnte mit seinem Team in so gut wie jedem Spiel überraschen. Vor allem die Casterkollegen, die vor jeder Series anmerkten, dass es wohl die letzte sein wird, wurden ins Staunen versetzt. MRE sollten insgesamt viermal das Casterteam Lügen strafen und setzten sich zunächst gegen Avalanche durch und ließen anschließend in der zweiten Runde ihr einziges Spiel fallen. Nach einer hart erkämpften Führung im ersten Spiel, wurde das Team im zweiten Spiel von Nevsor and the Boys vorgeführt. Doch hier trotzen MRE den Leuten, die von einer genauso klaren dritten Partie ausgingen, und kämpften sich nach mehreren Golddefiziten zurück und zogen in das Viertelfinale ein.

Umso dominanter schaffte es Mitte Runter E-Sports dann Le Pink Lamas zu besiegen und im Halbfinale Smitty Werben Jagger Man Jensen aus dem Turnier zu werfen, die zuvor noch siegreich gegenüber Kojin hervorgingen, welche ebenfalls im letzten Turnier Finalisten waren, sodass erneut Mitte Runter E-Sports als vermeintlicher Underdog galt.


Zu Beginn des Cups wäre wohl kaum jemand davon ausgegangen, dass sich diese beiden Teams bis zum Finale vorarbeiten, sondern hätten ihnen vielleicht das Achtelfinale, höchstens das Viertelfinale zugetraut. Umso spannender wird es sein, wer das Finale nun für sich entscheiden wird! Also schaltet am 6.12 unbedingt ein!

82 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen