Der AceGaming Cup kehrt zurück!

Mit dem Spiel FearNixx Bears gegen Kojin wurde am Montag der Startschuss zur zweiten Auflage des AceGaming Cups gegeben. In einer dem Start würdigen Eröffnungsseries, konnte sich der Finalist des letzten Cups nach einem 0-1 Rückstand zurückkämpfen und den Traum von der Revanche gegen ESE Hana, ehemals Uno, bewahren.


Die letztjährigen Sieger konnten sich allerdings in ihrem Spiel gegen die Halbfinalteilnehmer der ersten Edition, RaccoonReturns, nicht behaupten, flogen in der ersten Runde mit einer 1-2 Niederlage raus. Die Raccoons bereiten sie sich auf ihr Achtelfinale gegen Arctic Electronix vor, welche, durch die Disqualifikation des Main Teams von Simple, ein Freilos bekamen.


In einem „nicht vorher gescripteten“ Zufallslos wurden die weiteren Teams von Simple gegen die beiden Teams von Column7 gesetzt. Hierbei siegten sowohl das Main Team, als auch das Academy Truppe von Column7. Sollte sich das Academy Team gegen iGnite Gaming behaupten, könnte es im Viertelfinale zum internen Column7 Duell kommen. Column7 trifft zunächst aber noch auf Nice Try, welche gegen Team Vaneria siegreich hervorgingen.


Um diese Seite des Turnierbaums zu vervollständigen, treffen SH5 Elements Sexy Edition, welche NFAkatsuki 2-0 eliminierten, auf die Oonga Boonga eSportler, die über die fröhlichen Bienenfreunde triumphierten und diese 2-1 schlagen konnten.



Auf der rechten Seite des Turnierbaums konnte sich das AceGaming Urgestein Crusaders gegen Coach Gap Gaming für die nächste Runde qualifizieren und trifft im Achtelfinale auf Le Pink Lamas, die Warlords Gaming Academy aus dem Turnier warfen.


Der Sieger dieser Begegnung trifft im Viertelfinale auf das überlegene Team der Partie Mitte Runter E-Sport gegen Nevsor and the Boys, welche sich jeweils gegen Woodland Trident und Avalanche durchgesetzt haben.


Um die Achtelfinalbegegnungen abzurunden trifft Kojin auf die Royalen Plebs, welche ihr Spiel gegen das WarlordsGaming Main-Team mit 2-1 gewannen. Der Sieger dieser Partie tritt im Viertelfinale gegen den Sieger der beiden Freilosinhaber NFA Mercurius und Smitty Werben Jagger Man Jensen an.



58 Ansichten